Monday 21. October 2019

Weiter keine Einigung über „Fakten helfen!"

SPÖ und Grüne blockieren nach wie vor die Parlamentarische Bürgerinitiative „Fakten helfen!“. Im Parlamentsausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen konnte dennoch Einigkeit darüber erzielt werden, eine Stellungnahme der Verbindungsstelle der Bundesländer einzuholen.

 

„Österreichische Ärztekammer und das Österreichische Institut für Familienforschung haben die Einführung einer Statistik über Schwangerschaftsabbrüche begrüßt. Als stimmenstärkste Bürgerinitiative seit Jahren hat ,Fakten helfen!' großen Rückhalt aus der Bevölkerung. Dennoch konnten sich die Parteien bei der erneuten Behandlung der Bürgerinitiative ,Fakten helfen!' in der gestrigen Sitzung des Parlamentsausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen nicht darauf verständigen, endlich Schritte zur Umsetzung einzuleiten. Die Blockadehaltung von SPÖ und Grünen basiert auf ideologischen Vorbehalten ohne faktische Basis", bedauert aktion leben-Generalsekretärin Mag. Martina Kronthaler diesen Stillstand. „Die Gegner einer Statistik stecken den Kopf in den Sand. Statt solider Daten bevorzugen sie Schätzungen. Sie wollen nicht wissen, wie viele Schwangerschaftsabbrüche es in Österreich gibt und wie sich diese Zahl entwickelt“, stellt Kronthaler fest.

 

"Die Verweigerung von Transparenz, wie sie international üblich ist, ist eine Extremposition. Wir sind überzeugt, dass das nicht zeitgemäß ist und es nicht dabei bleiben kann", so Kronthaler weiter.

 

aktion leben wird weiter Gespräche führen und für ihr Anliegen eintreten. „Sobald wir regelmäßig verlässliche Daten über Schwangerschaftsabbrüche haben, wird sich die Gesprächskultur über Abbrüche wesentlich verbessern. Wir werden damit endlich ein neues Kapitel aufschlagen", sagt Kronthaler abschließend.

 

Alle Argumente für eine Statistik über Schwangerschaftsabbrüche sowie eine Motivenerforschung finden Sie auf www.fakten-helfen.at.

 

Solange die Beratungen fortdauern, ist es möglich, auf der Parlamentsseite, die über www.fakten-helfen.at erreichbar ist, weiter online zuzustimmen.

 

Seite drucken

aktion leben österreich
A-1150 Wien, Diefenbachgasse 5/5
T: +43.1.512 52 21 | F: +43.1.512 52 21-25 | E: info@aktionleben.at
Darstellung:
http://www.fakten-helfen.at/