Sunday 17. October 2021
Leben fördern. Fakten helfen!
Eine Bürgerinitiative für die anonyme Erhebung von
Zahlen und Motiven zu Schwangerschaftsabbrüchen.
Jetzt nochmals -Danke!

Bürgerinitiative "Fakten helfen!"

 

„Fakten helfen!“ ist eine der stimmenstärksten Bürgerinitiativen der vergangenen Jahre. Fast 59.200 Menschen stimmten auf Papier bzw. online auf der Parlamentshomepage zu.

 

Keine Einigung möglich

 

Am 17.3.2021 stand „Fakten helfen!“ zum letzten Mal auf der Tagesordnung des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen. Eine Einigung war erneut nicht möglich. Die beiden  Forderungen von aktion leben – die Einführung einer anonymen Statistik über Schwangerschaftsabbrüche und die regelmäßige wissenschaftliche Erforschung der Motive für Abbrüche – werden daher bloß "zur Kenntnis genommen" und fürs Erste nicht umgesetzt. Die Reden einiger Abgeordneter zu "Fakten helfen" können auf der Parlamentsseite nachgehört werden.

 

Mit Sachverstand und Empathie

 

Ihre Unterschriften bestätigen uns, uns weiter konsequent für einen vernünftigen Weg einzusetzen. Wir sind fest davon überzeugt, dass es auf Dauer nicht bei der Verweigerung von Zahlen und Fakten über Abtreibungen bleiben kann.

Wir werden weiter für Frauen im Schwangerschaftskonflikt eintreten, für ihre Partner und für die Kinder: mit Sachverstand und Empathie, mit praktischer Hilfe und Beratung. Und wir werden uns weiter dafür einsetzen, dass sämtliche Aspekte des Schwangerschaftsabbruchs, die Frauen bewegen, wahrgenommen werden.

 

Danke allen Unterstützerinnen und Unterstützern!
 

Ein ganz großes Danke gilt allen, die „Fakten helfen!“ so großartig unterstützten. Sie sind uns Motivation und Auftrag!

 

 

 

Datenschutz

Seite drucken
aktion leben österreich
A-1150 Wien, Diefenbachgasse 5/5
T: +43.1.512 52 21 | F: +43.1.512 52 21-25 | E: info@aktionleben.at
Darstellung:
https://www.fakten-helfen.at/