Monday 21. October 2019

Bürgerinitiative „Fakten helfen!“ geht online weiter

aktion leben brachte fast 50.000 Unterschriften für „Fakten helfen“ in das Parlament ein. Jetzt ruft der Verein auf, die Bürgerinitiative auf der Homepage des Parlaments online zu unterstützen. Das Ziel von „Fakten helfen!“ ist eine jährliche anonyme Statistik über Schwangerschaftsabbrüche und wissenschaftliche Erforschung der Gründe dafür auch in Österreich.

 

„Jeder, der noch nicht unterschrieben hat, kann seine Stimme jetzt online abgeben“, erklärt aktion leben-Generalsekretärin Mag. Martina Kronthaler. „Wir wissen, dass es von den Abgeordneten als wichtiges Stimmungsbild gesehen wird, wie viele Menschen online zustimmen.“ Die erste große Hürde, möglichst viele Unterschriften, sei geschafft: „Jetzt werden wir alles dazu tun, auch im zweiten Schritt möglichst viele Online-Unterstützungserklärungen zu bekommen, um unser Ziel zu erreichen“, betont Kronthaler.

 

Klarer Auftrag an die Politikerinnen und Politiker

Die Politikerinnen und Politiker hätten schon jetzt einen klaren Auftrag erhalten: Endlich Transparenz beim Thema Schwangerschaftsabbruch zu schaffen, damit wirksam vorgebeugt und Frauen und Familien in Notlagen besser unterstützt werden können. „Dazu brauchen wir Zahlen und Informationen, um die richtigen Maßnahmen setzen und überprüfen zu können“, stellt die aktion leben-Generalsekretärin klar. Österreich ist neben Luxemburg das einzige Land in Europa, in dem keine Zahlen zu Schwangerschaftsabbrüchen erhoben werden.

 

Das parlamentarische Prozedere sieht vor, dass nach Einbringen einer Bürgerinitiative bis zur Behandlung im zuständigen Ausschuss Gutachten eingeholt werden. Während dieser Zeit können Bürgerinnen und Bürger dem Anliegen auf der Parlamentshomepage zustimmen.

Auf www.fakten-helfen.at ist ein Link zur Parlamentsseite eingerichtet und Information bereitgestellt. „Fakten helfen!“ kann auf diese Weise sehr einfach online unterstützt werden.

Seite drucken

aktion leben österreich
A-1150 Wien, Diefenbachgasse 5/5
T: +43.1.512 52 21 | F: +43.1.512 52 21-25 | E: info@aktionleben.at
Darstellung:
http://www.fakten-helfen.at/