Sonntag 24. September 2017

Stellungnahmen der Bundesländer pro „Fakten helfen!“

7.12.2016

Alle Bundesländer, die bisher eine Stellungnahme abgegeben haben – Niederösterreich, Oberösterreich, Vorarlberg, Kärnten, Steiermark, Tirol und das Burgenland –, begrüßen eine österreichweite, anonyme Statistik über Schwangerschaftsabbrüche, wie sie aktion leben und fast 54.000 UnterstützerInnen mit der Bürgerinitiative „Fakten helfen!“ fordern. Einig sind sich die Länder auch im Ziel, die Zahl der Abbrüche so gering wie möglich zu halten.

„Fakten helfen!“: Amt der niederösterreichischen Landesregierung für Statistik über Abtreibungen

8.11.2016

Das Amt der niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Gesundheitswesen/Sanitätsdirektion, begrüßt in ihrer Stellungnahme die Forderung der aktion leben nach einer anonymen Statistik über Schwangerschaftsabbrüche in Österreich.

Weiter keine Einigung über „Fakten helfen!"

7.10.2016

SPÖ und Grüne blockieren nach wie vor die Parlamentarische Bürgerinitiative „Fakten helfen!“. Im Parlamentsausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen konnte dennoch Einigkeit darüber erzielt werden, eine Stellungnahme der Verbindungsstelle der Bundesländer einzuholen.

Stimmen der Vernunft für anonyme Statistik über Schwangerschaftsabbrüche

5.10.2016

„Die Bürgerinitiative ,Fakten helfen!‘  bündelt die Stimmen der Vernunft gegen die Politik von gestern“, erklärt Dr. Gertraude Steindl, Präsidentin der aktion leben österreich. Die Anwürfe von Dr. Christian Fiala, die er in einer Aussendung tätigte, seien wie immer haltlos und unsachlich

Weitere Behandlung von Bürgerinitiative „Fakten helfen!“

30.9.2016

Am 6.10.2016 wird die aktion-leben Bürgerinitiative „Fakten helfen!“ wieder auf der Tagesordnung des Parlamentarischen Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen stehen: Seit der letzten Sitzung wurden zwei weitere Stellungnahmen eingeholt. Sowohl die Österreichische Ärztekammer als auch das Österreichische Institut für Familienforschung halten die Einführung einer Abbruch-Statistik für sinnvoll. „Die Fachmeinung ist eindeutig für Transparenz beim Thema Schwangerschaftsabbruch“, betont aktion leben-Generalsekretärin Mag. Martina Kronthaler.

Österreichisches Institut für Familienforschung: Statistik über Schwangerschaftsabbrüche ein „klarer Mehrwert“

26.8.2016

Nach der Ärztekammer hat nun auch das Österreichische Institut für Familienforschung grünes Licht für eine Statistik über Schwangerschaftsabbrüche gegeben. Die ausführliche Stellungnahme enthält zudem konkrete Vorschläge zur praktischen Umsetzung.

Ärztekammer für "Fakten helfen!

25.8.2016

Österreichische Ärztekammer unterstützt in ihrer Stellungnahme die Forderung der aktion leben nach einer Abtreibungs-Statistik.

Seite drucken
aktion leben österreich
A-1150 Wien, Diefenbachgasse 5/5
T: +43.1.512 52 21 | F: +43.1.512 52 21-25 | E: info@aktionleben.at
Darstellung:
http://www.aktionleben.at/