Montag 18. Juni 2018

Bürgerinitiative „Fakten helfen": aktion leben weist Anschuldigungen zurück

28. März 2014

„Unsere Forderung nach einer Statistik über Schwangerschaftsabbrüche und einer regelmäßigen wissenschaftlichen Erforschung der Motive stößt auf Kritik, die jeder Grundlage entbehrt“, stellt Mag. Martina Kronthaler, Generalsekretärin der aktion leben österreich, in einer Aussendung klar.

aktion leben lud vor ihrer Fachtagung „Fakten helfen" zur Pressekonferenz

27. März 2014

ExpertInnen der Fachtagung standen Rede und Antwort zu den Forderungen der aktion leben-Bürgerinitative. Ziel von „Fakten helfen“ ist eine Statistik über Schwangerschaftsabbrüche sowie eine Erforschung der Motive dafür auch in Österreich zu erreichen.

aktion leben startete Bürgerinitiative für eine Statistik und Motivenerforschung über Schwangerschaftsabbrüche

27. März 2014

aktion leben stellt heute die österreichweite Parlamentarische Bürgerinitiative „Fakten helfen!“ vor. Der unabhängige Verein will erreichen, dass es auch in Österreich eine jährliche anonyme Erhebung von Zahlen zu Schwangerschaftsabbrüchen und eine regelmäßige Erforschung der Motive für Abbrüche gibt.

Pressekontakte

Ihre Ansprechpartnerinnen

 

für alle Fragen zur Kampagne.

Mehr Infos im Download-Bereich

Bitte besuchen Sie den Download-Bereich auf dieser Seite. Sie finden dort einen kurzen sowie einen langen Informationstext, Bilder zum Herunterladen sowie Kommentare und Testimonials für ihre Berichterstattung.

Seite drucken
aktion leben österreich
A-1150 Wien, Diefenbachgasse 5/5
T: +43.1.512 52 21 | F: +43.1.512 52 21-25 | E: info@aktionleben.at
Darstellung:
http://www.leihmutterschaft.at/